Bischof Stecher Gedächtnisverein

6. Todestag von Altbischof Reinhold

Gedenkgottesdienst am 26. Jänner im Innsbrucker Dom

Am 29. Jänner 2013 ist Bischof Reinhold Stecher im 92. Lebensjahr verstorben.

Die Diözese Innsbruck gedenkt zum 6. Jahrtag des Altbischofs in einem Gottesdienst am Samstag, 26. Jänner 2019, um 9.30 Uhr im Innsbrucker Dom. Der Messfeier steht der ehemaligen Generalvikar Msgr. Klaus Egger vor.

Die Öffnungszeiten der Krypta sind in der Regel jeweils Montag bis Freitag von 10.15 Uhr bis 16.45 Uhr sowie Samstag von 10.15 Uhr bis 12 Uhr.

Kurzporträt Reinhold Stecher

Reinhold Stecher wurde am 22. Dezember 1921 in Innsbruck geboren. 1947 wurde er in Schwaz zum Priester geweiht, die Bischofsweihe erfolgte am 25. Januar 1981, rund einen Monat nach seiner Ernennung durch Papst Johannes Paul II. Stecher leitete die Diözese bis 1997. Ihm folgte Bischof Alois Kothgasser, heute emeritierter Erzbischof von Salzburg, danach Manfred Scheuer. Zuletzt lebte Stecher bei den Kreuzschwestern in Hochrum. Er verstarb am 29. Jänner 2013. Unter großer Anteilnahme der Tiroler Bevölkerung wurde Stecher am 2. Februar in der Krypta des Domes zu St. Jakob beigesetzt.